wurde erfolgreich dem Warenkorb hinzugefügt.

Der März begrüßt uns mit erfrischenden Geschmacksnoten

März 1, 2019 Julia´s Blog, Neuigkeiten

Frühlingskraut – Bärlauch

Eine ganz bestimmte Geschmacksnote ist im Frühling nicht weg zu denken. Überall auf großflächigen Wiesen, im Wald und sogar in einigen Gärten findet man das schmackhafte Kraut wieder? Ihr wisst wovon die Rede ist?

Genau, vom Bärlauch. Ohne ihn wäre der Frühling nur halb so schön. Mit den leicht knoblauchartigen Aromen peppt er Speisen auf. Ob nun als Suppe, im Salat, zur Vorspeise, als Pesto zu Nudeln oder als Kräutermantel für Rindfleisch oder einfach zum Würzen zwischendurch. Bärlauch verleiht dem Gericht, das nötige Etwas – insofern man den Geschmack auch mag :-)

Der gesunde Frühlingsbote hat sozusagen Bärenkräfte. Er wirkt nicht nur entgiftend, sondern hilft dabei, den Blutdruck sowie den Cholesterinspiegel zu senken. Außerdem enthält der wilde Knoblauch Vitalstoffe wie Vitamin A, B1, B6, Eisen, Kalium, Mangan, Magnesium, Calcium sowie Phosphor und den Wirkstoff Alliin – der ein natürliches Antibiotikum ist. Weshalb er immunstärkend ist und verdauungsfördernd. Er liefert sogar dreimal mehr Vitamin C als Orangen – unschlagbar nicht wahr? Doch bitte Achtung beim Selbstpflücken. Beim Bärlauch besteht größte Verwechslungsgefahr, denn er ähnelt seinem „Doppelgänger“ dem Maiglöckchen sehr. Wichtigster Wiedererkennungswert ist der Knoblauchduft, der beim Ernten an den Händen haften bleibt. Außerdem hat der Bärlauch nur einzelne Blätter an einem Stängel.

Es gibt viele verschiedene Meinungen zu dem Kraut. Manche lieben es, manche hassen es. Manche vertragen nur eine kleine Prise, die anderen ernähren sich im Frühling quasi davon. Geschmäcker sind eben verschieden. Weil uns aber diese Geschmacksnote bezaubert, haben wir uns davon inspirieren lassen und gleich drei neue Produkte damit kreiert: das Bärlauchbrot, das Bärlauchweckerl und den Bärlauchsnack welcher mit Frühlingsaufstrich, Paprika, Radiesschensprossen und Ruccola gefüllt ist. Er gibt also genug Power für einen stressigen Alltag und füllt den Bestand an wichtigen Nährstoffen, die der Körper braucht, wieder auf.

Bärlauch-Produkte

Nussige Zeiten

Aber auch nussige Zeiten brechen im März an. Denn nur für diesen einen Monat gibt es das herzhaft schmackige Nussbrot in Stangenform. Weil Nüsse zu den gesunden Fetten zählen, die jeder Mensch zu sich nehmen sollte und viele weitere ernährungsbedingt wertvolle Fakten mit sich bringen, haben wir es für gut befunden, dieses Brot vor allem im Frühling ins Programm zu nehmen. Nüsse enthalten zwar viele Kalorien aber sorgen dafür, dass sich das Fett nicht in den Gefäßen ablagert und senkt somit den Cholesterinspiegel.

H+2DLx%gSNmsV%lvMz6exQ_thumb_26db

Willkommen in der Märchenwelt

Weil nun die Faschings- sowie Osterzeit anbricht und die Zauberwelt bei uns Einkehr hält, wird die Dinkelschnecke im März und April durch das Märchentier ersetzt. Im Grunde genommen ist der Teig der gleiche, nur ist das Produkt in einer anderen Form erhältlich. Wir wollen euch sozusagen ein bisschen in eine Fantasie-Welt entführen. Vielleicht gelingt es uns ja :-)

i7tYvB8FQ0WXzHv9h5czSA_thumb_26d7

Neu dabei

Neu dabei sind unsere herrlich schmackhaften Snacks die für wunderbare Frühlingsgefühle sorgen. Einer mit Eieraufstrich und Kresse, der Andere mit Kürbiskernaufstrich und zarten Scheiben Roter Beete. Wir sind gespannt auf eure Meinungen!

Der Klassiker kehrt wieder zurück

Im März und April gibt es auch wieder den Klassikern unter den Kuchen – den Marmorkuchen. Wer kennt Ihn nicht? Eine übliche Hauptattraktion auf Omas Nachtmittagskuchen-Tisch. Es ist schon alleine himmlisch anzusehen, wenn der weiße Teig mit dem Dunklen vermischt wird und eine wunderbare Marmorierung dadurch entsteht. Schmecken tut er aber noch viel besser, deshalb ist er auch für mich persönlich unumgänglich, wenn er vor mir steht. :-)

Marmorkuchen

Weiterhin dabei

Außerdem bleibt uns noch ein weiteres Monat das Basilikumweckerl erhalten. Mit seiner vielseitigen Einsetzbarkeit und den wertvollen Eigenschaften, dass es mit sich bringt, hat es ernährungsbedingte Vorteile, die im Frühjahr für den Körper ganz besonders wichtig sind.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchtesten und Stöbern!

Eure, Julia

Antwort schreiben